Menu
menu

Aktuelle Informationen

Magdeburg, 18.12.2020

Breitbandausbau: Sachsen-Anhalt hat höchste Zuwachsrate aller ostdeutschen Flächenländer

Der Breitbandausbau in Sachsen-​Anhalt hat sich in den vergangenen Jahren stark beschleunigt. Laut aktuellem Breitbandatlas des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur verfügten Mitte 2020 rund 82,9 Prozent aller Haushalte in Sachsen-​Anhalt über Internetanschlüsse mit Downloadgeschwindigkeiten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde.

weiterlesen...

Berlin, den 10.12.2020

Naumburg: Sitz der neuen Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft


Naumburg soll der Sitz der neuen Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft des Bundes werden, das teilte Bundesminister Andreas Scheuer am 10.12.2020 mit. Die neue Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft wird unter anderem die Suche nach Standorten für Mobilfunkmasten in den bislang unversorgten Gegenden übernehmen und das vom Bund aufgesetzte, mit 1,1 Milliarden Euro dotierte Mobilfunkförderprogramm betreuen.

... weiterlesen

 

Magdeburg, den 25.11.2020

Schnelles Internet für 325 Haushalte & 62 Unternehmen
Ministerium fördert Glasfaserausbau in Salzwedel mit gut vier Millionen Euro

Freie Fahrt auf der Datenautobahn: In der Hansestadt Salzwedel (Altmarkkreis Salzwedel) werden in den nächsten Monaten die letzten „weißen Flecken“ beseitigt. Ende 2019 verfügten 91,2 Prozent aller Haushalte der Stadt über schnelles Internet mit Downloadraten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde – damit liegt Salzwedel deutlich über dem Landesschnitt (78,3%). Mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums in Höhe von 4,04 Millionen Euro wird die Stadt jetzt 325 Privathaushalte und 62 Unternehmen in aktuell noch unterversorgten ländlichen Ortsteilen und Gewerbegebieten mit gut 162 Kilometer Glasfaser erschließen.

...weiterlesen.

Magdeburg, den 18.11.2020

Wirtschaftsministerium fördert WLAN in Sorge / Willingmann: „Wir investieren weiter in den Gästeservice“

Das Wirtschaftsministerium fördert den Aufbau von öffentlichem WLAN in Sorge (Landkreis Harz) mit bis zu 55.000 Euro. Im bekannten Ortsteil der Stadt Oberharz am Brocken wird der Freifunk Harz e.V. gut 30 Zugangspunkte installieren, um den Bahnhof der Harzer Schmalspurbahnen (HSB), das dort befindliche „Kleine Grenzmuseum“ sowie weitere touristisch bedeutsame Einrichtungen wie das Freilandmuseum zur ehemaligen innerdeutschen Grenze mit kostenfrei nutzbarem WLAN zu erschließen. Künftig gilt also auch dort: Sorgenfrei ins schnelle Netz.

...weiterlesen.

Magdeburg, den 03.11.2020

5.300 Euro für Freifunk Halle e.V. / Wirtschaftsministerium fördert öffentliches WLAN im Lutherviertel in Halle (Saale)

Das öffentliche WLAN-Netz in Halle (Saale) wächst: Mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums in Höhe von 5.300 Euro erweitert der Freifunk Halle e.V. in den kommenden Wochen das kostenfreie Drahtlos-Internet im Süden der Stadt. Im rund 43 Meter hohen Glockenturm der Lutherkirche sowie im Kirchenschiff und Gemeindehaus werden...

...weiterlesen

Magdeburg, den 28.10.2020

45.000 Euro für den Freifunk Harz e.V. / Wirtschaftsministerium fördert öffentliches WLAN in Harzgerode

Für sein bereits elftes Projekt erhielt der Freifunk Harz e.V. heute den Zuwendungsbescheid in Höhe von bis zu 45.000 Euro vom Wirtschaftsministerium überreicht. Sowohl in der Innenstadt Harzgerodes mit Marktplatz und Schloss sowie im Freibad Albertine als auch in den Ortsteilen soll das frei zugängliche Internet bis Mitte 2021 verfügbar sein. 

Sehr ambitioniert und zielstrebig wird so der Ausbau des Freifunknetzes an vielen Stellen im Harz durch den Verein vorangetrieben. Bisher sind in Sachsen-Anhalt 53 WLAN- und Freifunkprojekte mit gut 1,7 Millionen Euro gefördert worden. Auf den Freifunk Harz e.V. entfallen davon knapp 392.000 Euro für 12 Projekte.

Weitere Informationen zu den Förderrichtlinien finden Sie unter https://digital.sachsen-anhalt.de/digitalisierungsprojekte/wlan-foerderung/

Magdeburg, den 28.10.2020

Schnelles Drahtlos-Internet am Saale-Radweg / Wirtschaftsministerium fördert öffentliches WLAN in Naumburger Ortsteil Kleinheringen

Kostenfrei surfen auf dem Saale-Radweg: Das Wirtschaftsministerium unterstützt den Aufbau von öffentlichem WLAN im Naumburger Ortsteil Kleinheringen (Burgenlandkreis) mit rund 7.000 Euro. Rund um den Tourismusinformationspunkt, der 2009 am Erlebnisgutshof „Sonnekalb“ errichtet worden ist, können Pedalritter und weitere Besucher künftig schnelles Drahtlos-Internet nutzen. Mit kostenfreiem WLAN erschlossen werden zudem...

...weiterlesen

Magdeburg, den 30. Juli 2020

Eigenbaukombinat in Halle wird Gigabitstandort / Wünsch: Großartiges ehrenamtliches
Engagement


Die Mitmach-​Werkstatt „Eigenbaukombinat“ in Halle (Saale) wird zum Gigabit-​Standort: Mit finanzieller Unterstützung des Wirtschaftsministeriums sorgt der Förderverein Freifunk Halle e.V. für einen ultraschnellen Glasfaseranschluss und erweitert den Freifunkknoten als Backbone-​Standort. Den Förderbescheid über 38.000 Euro hat Staatssekretär Thomas Wünsch am 30 Juli 2020 an Vorstands-​Chef Klaus Müller überreicht.

... weiterlesen

Magdeburg, den 7. Juli 2020

Digitalisierungskabinett: Digitale Agenda wird umgesetzt & fortgeschrieben
Breitbandausbau: Sachsen-Anhalt gibt „rote Laterne“ ab / Willingmann: Keine Verschnaufpause

Sachsen-Anhalt kommt bei Breitbandausbau und Digitalisierung weiter voran. Zum Jahresende 2019 hatten 78,3 Prozent der Haushalte im Land Zugang zu schnellen Internetverbindungen mit Downloadraten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde, wie dem aktuellen Breitbandatlas des Bundes zu entnehmen ist. Damit hat Sachsen-Anhalt im Ländervergleich erstmals die „Rote Laterne“ abgegeben. Zum Vergleich: Ende 2016 konnte nicht einmal jeder zweite Haushalt (48,4%) im Land Highspeed-Internet nutzen. Für Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann ist der deutliche Zuwachs „erfreulich, aber keinesfalls Grund zum Verschnaufen“. Auf der heutigen Sitzung des Digitalisierungskabinetts sagte er: ...

...weiterlesen

Weitere Pressemitteilungen finden Sie hier...

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, kontaktieren Sie uns gern.

Ansprechpartnerin: Frau Sandra Beichert
E-Mail: sandra.beichert(at)mw.sachsen-anhalt.de
Telefon: 0391 567 4214